Oer-Erkenschwick

Eine Besonderheit dieser Stadt ist allein schon ihre Aussprache. Das niederdeutsche Dehnungs-e sorgt dafür, dass Oer wie Oor ausgesprochen wird. Bitte einem Besuch darauf achten, sonst könnte der Unmut der Bewohner ungewollt an einem haften.

Die Zusammenlegung der Gemeinde Oer und der Bauernschaft Erkenschwick kam erst 1926 zustande. 1953 erhielt die Ortschaft Stadtrechte und ist damit die jüngste Stadt im Ruhrgebiet. Die Zeche Ewald Fortsetzung sorgte für Arbeit im Ort. Nach deren Schließung setzte die Stadt hauptsächlich auf die Fleischverarbeitung, durch eine Tochterfirma von Westfleisch.

Doch die Erholung kommt auch in Oer-Erkenschwick nicht zu kurz. Das ehemalige Erlebnisbad Stimbergpark lockte lange Zeit auch Gäste von außerhalb. Heute übernimmt diese Funktion das Spaß- und Sportbad Maritimo.

Die Metropole Ruhr stellt Oer-Erkenschwick vor:

Weiterführende Links: